REHA aktiv - Bildergalerie:

Unser Trainingsbereich:

Physikalische Therapie und Massagen in Bamberg

Eine der ältesten Therapieformen der Menschheit


Massage und physikalische Therapie bedeutet die Auslösung physiologischer Reaktionen durch das Einwirken physikalischer Reize von außen.

Neben abschwellenden und muskelentspannenden Maßnahmen steht hier insbesondere die Schmerzlinderung im Blickpunkt der Therapeuten.

Lassen Sie einfach die Seele baumeln...

Unsere "Wohlfühl"-Massage Angebote:

Aponi, die Schmetterlingsmassage: Die Berührungen dieser traditionellen Massage sind kräftig und weich zugleich. Man sagt, Aponi entspannt, löst Blockaden und verbessert die Beweglichkeit.

  • Ganzkörpermassage (60min)

Lomi Lomi, die hawaiianische Tempelmassage: Hier wird der Körper durch kräftige, fließende Dehnungen mit den Unterarmen durchbewegt. Lomi Lomi soll die Beweglichkeit fördern, tiefenentspannen und Blockaden lösen.

  • Rücken (30min)
  • Rücken und Beine (50min)
  • Ganzkörpermassage (80min)

Abhyanga, die ayuvedische Ganzkörpermassage: Eine Abhyanga-Massage nach dem alten Ayurveda Naturheilsystem soll die Gesundheit erhalten, Muskel und Gelenkschmerzen lindern und Abwehrkräfte stärken.

  • Vorder- oder Rückseitenbehandlung (50min)
  • Ganzkörpermassage (90min)

Tibetmassage: Die Tibetische Ölmassage ist sanft und fließend. Sie soll den Stress des Alltags abbauen, gegen Energielosigkeit wirken, Verspannungen lösen und wohltuend für den Rücken sein.

  • kleine Rückenmassage (30min)
  • große Rückenmassage (60min)
  • Fußmassage (40min)

Übersicht über die verschiedenen Massagen:


Klassische Massage:

Durch spezielle Grifftechniken, wie Kneten, Streichen, Drücken und Walken wird der Körper belebt, seine Selbstheilungskräfte aktiviert sowie eine Entspannung herbeigeführt.

Die klassische Massage erreicht eine Lockerung der Muskulatur, Erhöhung der Stoffwechseltätigkeit, Anregung des Lymphflusses sowie eine Lösung von Gewebsverklebungen und Energieflussblockaden

nach oben

Manuelle Lymphdrainage:

Die manuelle Lymphdrainage ist eine sehr sanfte Massagetechnik mit systematischer Anordnung und rhythmischer Folge von Dreh-, Pump- und weiteren Spezialgriffen.

Die Lymphdrainage regt den Transport der Lymphe in den Lymphgefäßen an und fördert somit die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten. Lokale Lymphstauungen/-Ödeme, wie man sie bei chronischen Entzündungen oder nach Operationen vorfindet, können aufgelöst werden.

nach oben

Bindegewebsmassage:

Die Bindegewebsmassage ist eine spezielle Form der Reflexzonenmassage, bei der durch langsames und ausgedehntes Streichen der Haut und des subkutanen Bindegewebes mit einer Fingerkuppe ein Zugreiz am Bindegewebe ausgeübt und gleichzeitig eine segmental-reflektorische Beeinflussung der inneren Organe erreicht werden soll.

nach oben

Sportmassage:

Die Sportmassage ist eine Ergänzung zur klassischen Massage. Hier verwendet man die Griffe der klassischen Massage sowie weitere Ergänzungsgriffe und geht auf die Bedürfnisse des Sportlers sowie die speziellen Probleme beim Sport ein. Davon ausgegangen, dass aktive Sportler robuster sind als evtl. gebrechliche ältere Personen, wird die Massage dementsprechend kräftiger durchgeführt und so der Körper auf eine bevorstehende körperliche Beanspruchung vorbereitet und durchblutet. Während des Sportes entstandene Krämpfe können mit den Dehnungsgriffen, die zur Sportmassage gehören, behandelt werden. Nach dem Sport wird regenerativ und lockernd massiert.

nach oben

Fußreflexzonentherapie:

Reflektorisch wird der Mensch nochmals an den Füßen abgebildet. Damit kann man bei der Behandlung an den Füßen einen Einfluss auf den Körper erreichen. Anwendung bei allen patienten, Stimulation der Selbstheilungskräfte.

Die Reflexzonentherapie ist eine sanfte und außerordentlich wirksame Form der therapeutischen Fußmassage. Die Füße stellen den gesamten Körper in verkleinerter Form dar, deshalb ist die Reflexzonentherapie eine ganzheitliche Heilmethode. Eine Behandlung, bzw. Behandlungsserie ist ideal zur Gesundheitsvorsorge, da jedes Organ und jede Körperfunktion günstig beeinflusst wird. Es kommt zu einer Normalisierung der Energieverhältnisse, zu einer Aktivierung der körpereigenen Immunabwehr, die Selbstheilungskräfte werden verbessert, es wird die Ausscheidung von Giftstoffen erreicht.

nach oben

Enspannungsmassage / Aromaölmassage

Entspannungsmassage, Anti-Stressmassage, oder Wohlfühlmassage ist eine Wohltat für den gestressten Körper, Geist und Seele. Durch die Anwendung von Aromaöl wird die Massage zu einem Wohlfühlerlebnis. Mit sanften beruhigenden Griffen und durch die entspannende Wirkung der Aromaöle kommt es zur absoluten Entspannung.

nach oben

Elektrotherapie:

Unter dem Begriff der Elektrotherapie werden alle Therapieformen zusammengefasst, bei deren Durchführung elektrische Ströme direkt auf die Haut des Patienten geleitet werden um dadurch einen gewünschten Therapieerfolg zu erreichen.

Dabei unterscheidet man verschiedene Stromarten mit ihren verschiedenen Wirkungsweisen. Beispielsweise Iontophorese zur Einschleusung von Medikamenten, TENS zur Schmerzlinderung v.a. bei chron. Schmerzzuständen oder Hochvolt zur Schmerzlinderung bei Metall im Körper. Auch zur Entspannung und Durchblutungsförderung ist Stromtherapie sinnvoll.

nach oben

Eis / Kryotherapie:

Kryotherapie - auch Kältetherapie genannt - soll helfen, Schmerzen zu lindern. Bei der Kryotherapie werden dazu Temperaturen unter 0 Grad eingesetzt. Sinnvoll ist diese Therapieform bei Gelenksbeschwerden, Zerrungen und Prellungen. Weiterhin bei Überbeanspruchungen wie Sehnenscheidenentzündungen, Schleimbeutelentzündungen oder jedem anderen entzündlichen Prozess.

nach oben

Fango:

Fango dringt mit seiner feuchten Wärme in die Haut ein, gelangt weiter in tiefere Gewebestrukturen und lockert dort auf natürliche Weise schmerzhafte Verspannungszustände, wie sie etwa häufig durch langes Sitzen in gleich bleibender Körperhaltung vor dem Computer oder im Auto entstehen. Dieser positive Effekt wird genutzt um unsere Patienten perfekt auf eine Massage vorzubereiten. Aus welchem Grund? Der mineralhaltige "Schlamm" kurbelt die Durchblutung an und macht die Muskulatur an der zu behandelnden Körperstelle geschmeidiger.

nach oben

Heißluft:

Es erfolgt eine Erwärmung einzelner Körperpartien mit Rotlicht, meist der Rücken. Die trockene Wärme strahlt direkt auf die Haut und wirkt entspannend. Die Heißluft-Therapie wird oftmals in Kombination mit einer anschließenden klassischen Massage angewandt.

nach oben